Happy Beeeeeee-day

/
0 Comments
Hallo ihr Lieben,

Hier also mein erster Beitrag zum Blog :-)


Der Anlass, zu dem das folgende gestaltet wurde, ist der Geburtstag einer lieben Kommilitonin diese Woche. Der Inhalt der Schachtel wird daher erste einmal nicht verraten ;).
Normalerweise verpacke ich solche Geschenke auch gerne in ausgestalteten Glasglocken.
Da das Budget diesmal aber komplett für den Inhalt verbraten wurde stand ich vor dem Problem eine Preiswerte aber nicht minderschöne Alternative zu finden.
Da kam es mir gerade recht, dass das Geschenk rechteckig war, und ich das Envelope Punch Board seit kurzen mein eigenen nenne kann.

Mit Hilfe dieser Seite:

http://www.thecraftyowl.co.uk/boxbuster/

Kann man boxen in jeder beliebigen Größe erstellen und so die Box auf den Inhalt perfekt anpassen. Den Verschluss habe ich dann etwas anders gestaltet, um ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen.

Für den Verschluss schneidet man zwei gleich große Herzen aus und schneidet bei den einen von oben bis zur Mitte, bei dem anderen von unten bis zur Mitte ein. Eines klebt man nun bis zur Hälfte rechts und das andere genauso links auf einer Lasche an.

Nun kann der Verschluss ineinander geschoben werden um das Geschenk zu öffnen und zu schließen.



Die Karte und der Umschlag sollten dann sowohl zueinander, als auch zur Schachtel passen. Der Umschlag  ist ein Whisper White Envelope, der mit Hilfe der „Envelope Liners Framelit die eine Einlage, passend zum Rest, erhalten hat.

Einen Umschlag hätte man natürlich auch mit dem Punch Board in passendem Papier machen könne, das war mir aber wegen dem „wilden“ Muster dann zu viel des Guten :D.

Der Bienenstempel ist übrigens aus dem Stampin up Set „Nature Walk“ und die Farbe des Stempelkissens ist Lagunenblau.




Mir gefällt ganz gut, wie der kleine Stempel den Hintergrund des Umschlages ausfüllt und ein Muster bildet. Das werde ich jetzt auch mit anderen Motiven öfter machen! Ein bunter Umschlag ist mir oft zu viel, aber so kann man Farben wiederholen und Verbindungen schaffen, ohne zu viel zu machen.
Außerdem nutzt man so endlich mal die ganzen kleinen Stempel, die sonst oft eher unbenutzt in den Sets verbleiben.

Ich hoffe die Anregung gefällt euch und das Envelope Punch Board wird nun auch bei euch häufiger zum Einsatz kommen ;).

Über Verbesserungsvorschläge und weitere Ideen würde ich mich sehr freuen!

Bis zum nächsten mal,
Eure Christina



You may also like

Keine Kommentare: