Geburtstagsbasteln Teil I

/
0 Comments
Hallo ihrs,

ich freue mich rieeesig über meinen ersten Beitrag.

Als Bastelsüchtige bin ich auf einigen Blogs unterwegs, um mir dort Informationen über neue Trends oder Inspirationen für neue Projekte zu holen. Daher ist es für mich eine total schöne Sache, nun auch selbst bei solch einem mitwirken zu dürfen!

Die letzten Wochen waren wirklich seeeeehr kreativ und bunt bei mir. Meine Mutter hatte einen runden Geburtstag und da musste natürlich ordentlich was her! So hatten wir nicht nur ihr Geschenk in ein kleines kreatives Rätsel verpackt und ihr in einem Collagen-Bilderrahmen überreicht (Bilder folgen). Auch wollte ich diesen Geburtstag nutzen, um meine Mama wirklich gebührend zu feiern und ihr Leben einmal darzustellen – von Anfang bis heute. Und was eignet sich da besser als ein „Minialbum“? 

Damit sie auch noch nach ihrem Geburtstag etwas hat, das sie sich dekorativ ins Regal stellen kann, versuchte ich mich an der Minialbum Box, die ich bei den Inspirationen der Scrapbook-Werkstatt entdeckte. 


Ihr Grundgerüst besteht aus 3 Teilen – die Vorder- und Rückseiten benutzte ich, um die verschiedenen Lebensabschnitte meiner Mutter darzustellen – von ihrer Kindheit im Kerninneren über ihre Jugend bis hin zu ihrem Mutter- und Oma-Dasein


Da ich das Papier so wunderschön finde, wollte ich bei der Dekoration nicht übertreiben – der Fokus soll ohnehin ja auch auf den Fotos liegen! Ein paar Embellishments konnte ich mir aber nicht verkneifen.. :o)... so wie diese Perlen... *hach*


Oder auch diese Stoffblume, die ich bei unserem Idee in Frankfurt entdeckt habe ;o)



Aktuell hat es mir das Stempel-Set „So froh“ von Stampin Up! auch sehr angetan. Daher musste natürlich auch diese Blume auf die Box drauf.



Neben der Minialbum-Box wollte ich noch 2 Pop-Up-Karten machen, die als Tischdeko bei der Feier zum Einsatz kommen sollten. Und da es mir auch bereits beim 1. Mal so gefallen hat (den Beitrag von Sandra könnt ihr hier nochmal lesen) war es ein perfekter Moment, um dies zu wiederholen ;o))

Ich griff zum gleichen Papier wie bei der Box und wollte auch das Now-and-Then erneut festhalten. Somit gab es dann eine Pop-Up-Karte mit einem Kinderfoto und eine mit einem Foto aus der heutige Zeit meiner Mutter.
 


Ich muss gestehen, dass ich mir dieses Mal beim Dekorieren der Seiten schwerer getan habe als bei meiner ersten Pop-Up-Karte. Durch Zufall habe ich bei den Anleitungen von Dani Peuss einen Beitrag zum Gestalten kleiner Embellishments gefunden und war dann auch sehr glücklich, mir ein bisschen Zeit gelassen zu haben. Dadurch bin ich nämlich auf die Idee mit den kleinen 3D-Schmetterlingen in Glitzer-Gold gekommen…


…oder auch darauf, einfach mal nur ein Bussi zu geben ;o))


Die Anleitung für die Pop-Up-Karten könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Neben Box und Karten, erhielt meine Mutter ebenso ein Gästebuch, das wir ihr mit der Cinch gebunden haben und ein weiteres kleines Minialbum, in dem sie Fotos von ihrem Geschenk festhalten kann. Aber mal unter uns gesagt: Ich denke nicht, dass das Minialbum ausreicht und habe direkt noch eins gemacht ;o) Die zeig ich Euch dann beim nächsten Mal ;o)

Jetzt wünsch ich Euch erst einmal viel Spaß beim Basteln und Kreativsein ;o))

Eure Susi









You may also like

Keine Kommentare: